Alexander  Groessing

Alexander Groessing

Website: www.viennamusicschool.at

Alexander Groessing

Violinunterricht im Konzertfach Violine erhielt Alexander Groessing am Konservatorium der Stadt Wien bei Prof. Alexander Arenkov. Später studierte er bei Arkadij Vinokurov und Michael Kugel (Belgien), sowie im Hauptfach Kammermusik beim Altenberg Trio Wien. Danach studierte er Kammermusik beim Hagen Quartett, am Mozarteum Salzburg. Von 1997 bis 2002 war er Erster Geiger der Viatores Quartetts. Zu dessen Lehrern zählten über 5 Jahre lang das Altenberg Trio Wien sowie das Hagen Quartett in Salzburg. Weiter studierte das Quartett zeitweise bei Norbert Brainin und Sigmund Nissel (Amadeus Quartett),  bei Valentin Berlinsky (Borodin Quartett) sowie bei Kikuei Ikeda (Tokyo Quartett).

Mit dem Viatores Quartett konzertierte er in vielen bekannten Konzertsälen. Dazu zählen das Wiener Konzerthaus, der Wiener Musikverein, der ORF Sendesaal, das Herbert v. Karajan Zentrum, die Wiener Stadtinitiative sowie die Gesellschaft für Musiktheater.  Konzertreisen führten ihn unter anderem nach Paris, Tokyo, Osaka, Yokohama, Nagoya, Moskau, Nischnij-Nowgorod, Berlin, München, Toronto, Dubrovnik, Peking sowie Ulaan Bator.

Auftritte

Er absolvierte Auftritte im Rahmen der Haydn Festspiele (Eisenstadt), der Konzertreihe Musica Juventutis und anderen Festivals in Frankreich, Russland und Kroatien. Im Jahr 1999 war das Quartett Gewinner eines Förderpreises des Konservatoriums der Stadt Wien, im Jahr 2000 Stipendiat von Pro Quartett (Paris), sowie 2000 und 2002 Preisträger von „Musica Juventutis“. Ab 2000 gestaltete das Quartett eine Konzertreihe in München und in der Wiener Stadtinitiative. Zu den Kammermusikpartnern des Ensembles zählten neben anderen Paul Gulda, Eugene Mursky und Edgar Gredler. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen (ORF, BBC) sowie CD-Aufnahmen folgten in Berlin, Wien und Moskau.

Weitere Solistische und kammermusikalische Auftritte umfassten Konzerte im Arnold Schönberg Center in Wien, dem Bruckner Konservatorium, Linz unter Till Alexander Körber, in Nischnij-Nowgorod mit Natalja Sussman, dem Rudolfinum, Prag unter Vladimir Roubal, den Gmundner Festwochen 2002, der Gesellschaft für Musiktheater, Wien mit Kirill Kozlowsky und Piotr Skweres, der Domain des Arts, Frankreich mit Kirill Kozlowsky und Deasun Koh, dem Jüdischen Museum Berlin mit Michael Abramovich, dem Bathurst Street Theatre, Toronto unter Paul Anderas Mahr sowie den Orgelfestspielen in St. Lambrecht mit Manfred Novak.

Derzeitige Projekte umfassen die Violinliteratur des Barock mit Manfred Novak, Musik für Violine und Gitarre mit Gerd Henkel und die Fortbildung im Bereich Jazzvioline. Als Gastmusiker im Wiener Symphonieorchester absolvierte er Auftritte mit Chaka Khan, Omara Portuondo, Nina Hagen, Wolfgang Ambros, Marianne Mendt, Stefanie Werger und Christine Stürmer. Zwischen 2003 und 2011 spielte er im Wiener Opernballorchester unter Andreas Spörri, Uwe Theimer und dessen Gründer, Wolfgang Jelinek.

Seit 2009 als Violinlehrer an der Vienna Music School tätig, seit September 2015 auch deren Leiter.

Probestunde

Sie haben Interesse am Violinunterricht oder wollen eine Probestunde vereinbaren? Sie können uns unter 0664 320 17 41 (Büro) erreichen, eine Email an offic@viennamusicschool.at senden oder unser automatisches Formular verwenden.

Nach der Probestunde

Sie hatten bereits eine Probestunde und möchten Sich gerne für den regulären Violinunterricht anmelden? Hier finden Sie alle nötigen Formulare sowie unsere AGB. Für alle Fragen stehen wir Ihnen gerne unter office@viennamusicschool.at (Büro) oder 0664 320 17 41 (Direktion) zur Verfügung.

Anmeldung zum Unterricht an der Vienna Music School

 

 

"<yoastmark

"<yoastmark

 

Youtube Kanal der Vienna Music School