Diana Hannappi

Mit dem Flöte lernen begann Diana Hannappi mit vier Jahren in der Blockflötenklasse von Brigitte Formanek. Später erhielt sie ihren ersten Querflötenunterricht an der Wiener Musikschule bei Fereshteh Rahbari und lernte danach bei Johann Pichler.

Nach ihrer Matura folgte ihr Studium der Instrumentalpädagogik bei Raphael Leone an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Prof. Leone folgte Birgit Ramsl-Gaal (1. Flötistin beim Orchester der Wiener Volksoper) nach. Zahlreiche Meisterkurse, unter anderem bei James Galway, Will Offermanns sowie Philippe Bernold sorgten für weitere Erfahrungen.

Klavierunterricht erhielt sie in ihrer Musikschulzeit bei Ingrid Hofbauer, später bei Bernhard Pötsch und Herbert Otahal während ihres Studiums.  Während ihres Studiums nahm sie Violoncellounterricht bei Manon Bauer und spielt heute auch als Cellistin im Orchesterverein Wien.

Mit 13 Jahren begann sie zu komponieren und wurde in Folge von Rudolf Hinterdorfer gefördert. 2010 gewann sie mit einer Eigenkomposition den ersten Platz bei Prima la Musica, sowie den 2. Platz beim Bundewettbewerb. 2012 wurde ihr erstes Orchesterwerk von der Camerata Pro Musica Hungarica unter dem Dirigat von Sebastian Aigner uraufgeführt. Auf der Universität belegte sie den Schwerpunkt Komposition bei Wolfram Wagner, sowie den Vorbereitungslehrgang für Musiktheorie bei Herbert Lauermann.

Berufliche Erfahrung

Neben ihren Auftragskompositionen komponiert sie auch für ihre eigenen Gruppen Momo Mosso und SpielKlangDicht, einem Projekt, welches sie gemeinsam mit der Cellistin Manon Bauer initiiert hat.

Darüber hinaus tritt sie regelmäßig mit dem Akademischen Orchesterverein im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, sowie mit der Camerata Ars Vivendi im großen Saal des Wiener Konzerthauses auf. Weitere Locations, die sie im Rahmen anderer Orchestererfahrungen (Konzertvereinigung Wien, Orchestervereinigung Wien, Amici Musici, Sinfonietta dell’Arte) bespielen durfte, sind das Schloss Esterhazy, das MuTh (Konzertsaal der Wiener Sängerknaben), das Schloss Hainburg, sowie das Festspielhaus Sankt Pölten.
In ihrer Freizeit neben dem Masterstudium singt Diana Hannappi gerne in kleinen Vokalensembles sowie bei allerlei festlichen Anlässen wie Hochzeiten, Taufen und Hausfeiern. Sie ist eine leidenschaftliche Improvisatorin, die in vielen unterschiedlichen Musikrichtungen anzutreffen ist, wenn auch selten mit nur einem Instrument.

Flöte lernen bei Diana Hannappi

Sie wollen Flöte lernen und haben Interesse an einer Probestunde mit Diana Hannappi? Hier können eine Probestunde online vereinbaren! Sie erreichen uns auch unter 0664 320 17 41 oder office@viennamusicschool.at. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Preise für den Unterricht bei Diana Hannappi

50 Minuten Einzelunterricht:   34 Euro

30 Minuten Einzelunterricht:   21 Euro

Nach der Probestunde

Sie hatten bereits eine Probestunde und möchten gerne weiter lernen?  Hier finden Sie alle nötigen Formulare für die Anmeldung zum regulären Unterricht sowie unsere AGB. Für alle Fragen stehen wir Ihnen gerne unter office@viennamusicschool.at (Büro) oder 0664 320 17 41 (Direktion) zur Verfügung.

Anmeldung-AGBs-SEPA-2019

 

Youtube Kanal der Vienna Music School